1 Jahr ist vergangen

Gepostet am Aktualisiert am

Lieber Schwiegervater,
seit einem Jahr bist du nun nicht mehr da,
eine kurze und doch so lange Zeit,
noch immer kann ich kaum fassen, was mit dir und deiner Frau geschah,
mir tut das alles so unfassbar weh und leid.

Es ist komisch euch nicht mehr zu sehen,
euch Dinge zu erzählen und mit euch zu lachen,
Oft will man einfach raus und zu euch nach Hause gehen,
nur in Gedanken kann ich das nun noch machen.

Und ich sehe jeden Tag, wie sehr ihr eurem Sohn fehlt,
mal still und zart und dann aufwühlend und laut,
wie ein Brand, der nun für immer im Innern schwelt,
diesen Schmerz kann natürlich niemand lindern, auch nicht ich als seine Braut.

Ich weiß, dass es euch nun gut geht,
das fühl ich tief im Herzen, ganz deutlich und klar,
wie ihr auf alle achtet und von dort oben zusammen mit Sammy herabseht,
für immer als ein glückliches Paar.

Meine Liebe

Gepostet am Aktualisiert am

Du bist immer für mich da in diesem Leben,
Ohne Wenn und Aber und zu 1000 Prozent,
und das hoffe ich auch dir stets zu geben,
Das ist es wohl was man Liebe aus tiefstem Herzen nennt.

Gehen durch gute und durch schlechte Zeiten Hand in Hand,
von beidem gab es schon mehr als man zählen mag,
doch so entstand zwischen uns dieses unsichtbare feste Band,
ich liebe dich und das mehr und mehr mit jedem Tag.

Danke, dass du mich nimmst so wie ich bin.
Danke, dass du der bist, der mit mir lacht und weint.
Danke, für den Glauben an mich, selbst wenn ich nicht weiß wohin.
Danke, dass dich so unglaublich viel mit mir vereint.

Ich liebe dich über alles

Für dich Oma

Gepostet am

Ohne dich ist die Welt nicht mehr wie sie war,
vermisse dich an jedem Tag,
doch ich spür im Herzen du bist trotz allem da,
das ist etwas, das nur mein Herz zu wissen vermag.

Ich hoffe es geht dir dort oben nun gut,
sitzt mit Opa friedlich im Garten,
dieser Gedanke gibt mir oft etwas Mut,
eines Tages könnt ihr meinen Besuch dann erwarten.

Denke oft an Dinge, die du sagtest dann und wann,
an deinen Humor und wie du die Welt gesehen hast,
wie wir zusammen lachten, wie es nicht jeder miteinander kann,
höre deine Stimme innerlich fast.

Oma ich hab dich immer lieb,
das ist auch der Grund, dass ich das hier schrieb.

Liebe Oma, du fehlst

Gepostet am

Plötzlich warst du nicht mehr da,
kann es manchmal immernoch nicht glauben,
dann kommt es mir vor, als wärst du mir total nah,
wie konnte man mir einfach meine Oma rauben.

Doch bist du nie ganz fort,
das weiß ich ganz genau,
du bist nun einfach vor uns an einem anderen Ort,
ich spüre es, wenn ich abends in die Sterne schau.

Denke oft an dein Lachen und deine Art mit mir zu reden,
du gabst mir stets das Gefühl, dass du mich sehr zu schätzen weißt und noch mehr,
ich hoffe, ich konnte dir davon auch etwas zurückgeben,
ohne dich ist ein Platz in meiner Welt einfach leer.

Ich will meiner Mutter so sehr ihre Mutsch wieder geben,
du fehlst ihr mehr als man mit Worten sagen kann,
sei immer bei ihr, diesem Menschen, den wir beide so lieben,
pass bitte auf sie auf, ihr Leben lang.

Wünsche mir so sehr, dass ich dich wieder seh,
oder einfach deine Stimme zu hören,
aber bis dahin kann ich nur sagen, dass ich dich nie vergesse, wohin ich auch geh,
das würde ich bei allem wichtigen schwören.

Für Bastus

Gepostet am Aktualisiert am

Schon seit deiner Geburt bist du für mich ein Segen,
wollte nie jemanden so schützen wie dich,
auf ewig bist du ein großer Teil von meinem Leben,
das hat dieses Band zwischen uns einfach an sich.

Auch wenn fast alles im Leben sich ändert und dreht,
manches bleibt doch so wie es ist,
und so ist es auch wenn du mich nachts um 3 rufst niemals zu spät,
egal ob du Hilfe brauchst oder nur eine andere Stimme vermisst.

Du bist genau so wie du bist perfekt,
vergiss das nie, darum bitte ich dich,
denn diese Wahrheit hab ich schon im ersten Moment mit dir als Baby entdeckt,
und das hat sie nie geändert, darin irre ich nich‘.

Was will ich mit all dem hier sagen:
Bastus, nichts will ich mehr als dich glücklich zu sehn‘,
Und das nicht nur an den guten und hellen Tagen.
Bei allem was noch kommt werd ich dir zur Seite stehn.

Der Ort

Gepostet am

Umgeben von Menschen an jedem Ort,
Und doch so allein,
teils will ich weg von ihnen einfach nur fort,
Doch der andere Teil möchte dazu gehören, eine von ihnen sein.

Zerrissen im Innern so stehe ich da,
komme kaum gegen die Krankheit und ihre Folgen an,
Laufe sehenden Auges hinein in die Gefahr,
Kämpfe und lasse es doch zu nah an mich heran.

Werde nicht verstanden an diesem Ort,
stumme Schreie hört keiner von ihnen,
fühle mich so verlassen und will hier nur noch fort,
weg von diesen ausdruckslosen Mienen.

Das Schöne

Gepostet am

Ich sehe viel und das ist nicht nur das Leid,
auch unfassbar schönes umgibt mich,
zwar bin mir bewusst, manche ständige Wunde heilt nicht einmal die Zeit,
doch ändert das nicht meine Sicht auf die Welt und das Schöne an sich.

Fällt es auch manchmal schwer,
sehe, höre und rieche vieles das ich besonders find,
es zaubern die kleinsten Dinge doch ein Lächeln hervor
und so weicht, ob nun kurz oder lang die Trauer geschwind.

Der Geruch von frischem Gras um die Nase weht,
plötzliches Zwitschern um mich herum,
mein felliger Freund neugierig auf den Hinterbeinchen steht,
würd ich das nicht bemerken, es wäre traurig und dumm.

Freud und Leid sie wechseln sich ab
und überwiegt das Dunkle auch leider oft,
es gibt genug Liebe und Schönes, das ich um mich rum hab,
heiße nicht umsonst Hoffnung, denn ich bin die, die immer hofft.

Danke, dass es euch gibt!!! Fuchs, Mama, Papa & Snoopy 
Und all das andere Schöne!!

Schluss

Gepostet am Aktualisiert am

Schlucke all den Mist,
ertrage Sätze, Blicke und Verhalten von so manchem dort und hier,
habe innerlich schon so oft die weiße Flagge gehisst,
meine Seele sie jault gequält wie ein verletztes Tier.

Will das nicht mehr dulden,
es reicht jedem Teil, jeder Faser von mir,
diese Wende die scheine ich ganz allein mir selbst zu schulden,
vorbei die Zeit, in der ich euch mein Ich häppchenweise servier.

Ich hasse das Nett sein und geforderte Lächeln, wenn ich andere seh,
funktionieren und handeln sind ein Muss,
dabei sieht niemand, dass ich innerlich allein schreiend hier steh,
doch mit all dem ist nun hoffentlich bald Schluss!

Mehr als nur irgendein Geschwisterband

Gepostet am

Für Bastus – meinen Bruder


Ähnlichkeit liegt im Auge des Betrachters das ist klar,

dieser Mix ist so identisch und doch verschieden,

manchmal staun ich wie gleich wir denken, das ist wahr,

in meiner Gegenwart musst du dich niemals verbiegen.

Haben meist nicht viel Zeit zusammen, das stimmt,

denn jeder lebt sein eigenes Leben vor sich hin,

doch ist dann mal welche da, sind es selbst die kleinsten Momente aus denen man etwas gewinnt,

du bist mein kleiner Bruder und dass es dich gibt, verleiht meinem Leben noch so viel mehr Sinn.

Wenn wir uns sehen,

sei auch noch so viel Zeit vergangen,

das spielt keine Rolle, denn über Kilometer hinweg werd´ ich ewig fest an deiner Seite stehen,

und daher fühlt es sich an, als hätten Bruder und Schwester erst gestern miteinander abgehangen.

Verstehen einander auf unsere ganz eigene Art,

wissen was der andere meint,

unglaublich viel Vertrauen ist hier vorhanden und ich finde dass das einiges offenbart,

bei uns ist es das Blut gemeinsam mit dem Herzen das uns eint.

Was ich sagen will ist nur dies:

Bastus für dich begeh ich jeden Kampf, das ist dir doch klar,

du bist einer der wenigen, für die ich die Hölle gefrieren ließ,

wie dieser eine Satz es sagt: ist auch alles andere fort, wir sind füreinander da.

Soviel Meer

Gepostet am Aktualisiert am

Es strömt nach vorn,

dann fließt diese Naturgewalt zurück,

beides mal träge und mal ist die Wucht ganz enorm,

mehr braucht das Meer nicht zu seinem Glück.

Die Farben sie ändern sich im Nu,

von grün zu schwarz oder blau,

genauso wechselhaft ist auch seine Stimmung, das kommt noch hinzu

das alles ist so schön, dass ich meinen Augen kaum trau.

Unendlich tief und vollkommen unbekannt,

kennen nur Bruchteile des Ganzen,

verborgen bleibt all das was nie vom Menschen benannt,

im Schutz der nassen Nacht liegen zwischen uns unendliche Distanzen.

So soll das auch bleiben,

völlig unberührt und frei,

denn nicht alles auf der Welt muss sich uns zeigen,

ich hoffe, dass es dort unten auf ewig so sei.